Basisausbildung

img-basisausbildung

Die Begleithundeprüfung ist Voraussetzung für alle weitere Prüfungen und Wettkämpfe. Sie besteht aus drei Teilen.

 

1. Teil: Theorie – Überprüfung der Sachkunde des Hundeführers
Nach bestandener schriftlicher Prüfung beginnt der praktische Teil. (aktuelle Prüfungsbögen)

2. Teil: Unterordnung – Vorführung des Hundes auf dem Übungsplatz
Es werden Leinenführigkeit, Freifolge, Sitz und Platz aus der Bewegung Ablegen mit Herankommen, Ablegen unter Ablenkung (Personengruppe) geprüft.

Für die Dauer der Vorführung eines zweiten Hundes muss der erste abliegen und dessen Hundeführer-in ca. 20 Schritte entfernt stehen bleiben.

Im Anschluss an den praktischen Teil der Prüfung erfolgt die Richterbesprechung. Lautet das Urteil “Bestanden”, darf der Außenteil – Verkehrsteil absolviert werden.

3. Teil: Verkehrsteil
Dieser Teil der Prüfung wird im öffentlichen Gelände durchgeführt, um das soziale Verhalten des Hundes zu überprüfen. Der Hund soll zeigen, dass er an der Leine, oder auch alleine angebunden, in den verschiedensten Situationen die Ruhe bewahrt und z.B. Menschen mit und ohne Hund, Fahrrad, Kinderwagen, u.ä. ohne Aufregung passieren lässt.

Trainingszeiten

Einzelarbeit BH – Prüfungsvorbereitung – Dagmar Brähler Dienstag 17.45 – 18.30 Uhr

Gruppenarbeit – Dagmar Brähler/Manja Wolf Samstag 15.30 – 16.00 Uhr

Einzelarbeit BH – Dagmar Brähler/Manja Wolf Samstag 16.00 – 17.00 Uhr

Trainer

Dagmar Brähler
Manja Wolf

Bilder folgen noch

Neues Trainingsangebot Heelwork

Mit Spaß und Genauigkeit zur perfekten Fußarbeit

Fußarbeit – Heelwork ist langweilig, unspannend und ein notwendiges Übel?

Nein, Fußarbeit kann so viel Spaß machen und die Bindung zu eurem Hund festigen.
Wie?
Mit viel Abwechslung, dem passenden Training und ohne Zwang.

Ich möchte euch einladen, gemeinsam mit euren Hunden eine tolle Fußarbeit zu erarbeiten. Wir gehen in kleinen Schritten vor. Unser vorrangiges Ziel ist es, gemeinsam mit unseren Hunden die Heelwork zu erarbeiten.

Ein kleiner Anreiz soll unsere Mühen auch belohnen: Ich möchte gerne mit Euch – vielleicht in einem Jahr – eine Mannschaft aufstellen, um mit euch unseren Verein beim Gruppenwettkampf Unterordnung zu vertreten. Dabei geht es in erster Linie darum, im Team zu arbeiten.

Wie das Training aussehen wird:
1. Wir machen unseren Hund aufmerksam.
2. Wir werden uns in jeder Stunde Zeit für das Aufwärmen unserer Hunde nehmen.
3. Wir werden uns mit dem „Clickern“ beschäftigen, um diesen auch gezielt zum Training einsetzen zu können.
4. Wir werden alle Übungen in kleine Schritte zerlegen und erst weitergehen, wenn diese klappen.

Dieses Angebot richtet sich vorrangig an die Teilnehmer*innen der Junghundestunde und der Basisausbildung.

Wann wird das Training stattfinden: Mittwoch 17:00 – 17:45 Uhr

Zum 1. Training treffen wir uns ohne Hunde, damit wir genügend Zeit haben, auf alle Fragen einzugehen und unser Training abzusprechen.

Das 1. Training findet statt am: Mittwoch, 18. April 2018, 17:00 Uhr bei uns auf dem Platz.

Ich freue mich auf euer Kommen.

Da ich das Training bis auf weiteres alleine durchführen werde, muss ich die Gruppe auf 8 Teams beschränken. Ich werde aber ggf. eine Warteliste führen.

Bitte meldet euch bei mir an:
Christine Hauck
01636 420388

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.